Gefährliche Handystrahlung?

Erstellt 17.05.2010  Kategorien  Buntes

Die WHO hat aktuell eine Studie veröffentlicht, demnach es keine konkreten Hinweise darauf gibt, daß "Handystrahlen" Gehirntumore erzeugen. Militante Mobilfunk-Gegner wird die Studie vermutlich nicht überzeugen, zumal die Industrie mitgewirkt hat.

Im Netz finden sich zu diesem Thema ja viele Kuriositäten. Ein Beispiel aus Fleisch und Blut ist Ulrich Weiner, mit angeblich ärztlich attestierter "Elektrosensibilität". Trotz dieser Erkrankung läßt es sich Herr Weiner nicht nehmen, einem Robin Hood gleich auf Funkmasten zu klettern und Metallfolien (Rettungsdecken) über Sendeantennen zu stülpen. Das gleicht für mich einem starken Insektenstich-Allergiker, der mit bloßer Faust alle Bienen eines Schwarms erschlagen will ...

(Link)

Tags  handy,  heise,  strahlung,  mobilfunk