Bye, bye, Meisen!

Erstellt 24.05.2010  Kategorien  Basteln

Heute war es so weit: Die Meisen sind ausgezogen! Ganz still und leise haben sie sich auf den Weg gemacht. Und veranschiedet haben Sie sich auch nicht. Nur die zwei toten Nestlinge befanden sich noch im Nest:

 

Meisen sind ausgeflogen

Und dabei fing es heute morgen ziemlich dramatisch an: Die Meisen hatten wieder Besuch von einer Katze! Die Katze hat sich aber dann getrollt, jedoch nicht ohne sich wüste Schimpftiraden des Meisenweibchens anzuhören. Als wir dann etwas später das Videobild aus dem Meisenkasten gesehen haben, waren die Meisen schon weg.

 

 

Zurückgelassen haben die Meisen nur die beiden Kadaver, die man schon in den Tagen vorher sehen konnte. Die lagen aber nicht mehr am Rand vor dem Einflugloch, sondern in der Mitte in der Mulde, wo vorher die Nestlinge hockten. Wir haben uns entschlossen, den Kasten vorsichtig zu öffnen und die Kadaver herauszuholen. Später haben wir diese Unweit von dem Baum begraben. Jetzt sieht der Kasten so aus:

 

Meisenkasten ohne Kadaver

Interessanterweise ist die Meise heute noch einige Male zum Kasten zurückgekehrt. Aber sie hat nur von außen in den Kasten hineingeschaut, ohne hineinzufliegen. Wennn uns nicht alles täuscht, war sie zeitweise auch in Begleitung einer weiteren Meise - möglicherweise das "verschollene" Männchen?

Jedenfalls haben uns die Meisen eine Menge Spaß gemacht. Wir sind jetzt schon ein wenig traurig über den überraschenden Auszug. Vielleicht lassen sie sich ja mal wieder sehen, bspw. um den Kasten als Übernachtungsmöglichkeit zu nutzen.

Tags  vögel,  nistkasten,  blaumeise,  vogel,  nestlinge,  auszug