Geplante Obsoleszens: Konsumieren für den Abfall

Erstellt 19.02.2011  Kategorien  Buntes

Das Wirtschaftssystem der Industrienationen ist darauf ausgelegt, daß die Verbraucher ständig konsumieren. Aus diesem Grunde werden viele Produkte so entworfen, daß der Besitzer es nach einer gewissen Zeit nicht mehr benutzen kann. Diese Eigenschaft der Produkte nennt man Obsoleszenz oder Veralterung. So kann man gezielt die Lebensdauer eines fest verbauten Akkus limitieren oder die Anzahl der Drucke eines Druckers begrenzen. Eine Alternative ist die Werbung: Ganz subversiv wird uns eingeredet, daß das Produkt, welches wir besitzen, "out" ist und wir das neue Produkt kaufen sollen, um "hipp" und auf der Höhe der Zeit zu sein. Dabei ist es völlig unerheblich, ob das "alte" Produkt noch funktioniert.

Der Fernsehsender Arte hat eine sehr schöne Dokumentation gemacht, welche die Entstehung und die Mechanismen der Obsoleszenz erklärt. Allerdings werden in dem Film auf die Kehrseite erwähnt - Umweltzerstörung und Ausbeutung sowie Ansätze präsentiert, von diesem Modell ohne langfristige Zukunft wegzukommen. Die Dokumentation kann man auf YouTube ansehen:

(Link)

Das Thema habe ich schon öfter mal in diesem Blog. Vielleicht interessieren Euch auch noch diese beiden Beiträge (hier).

 

Tags  elektroschrott,  arte,  dokumentation,  obsoleszenz,  kosumgesellschaft,  umweltzerstörung,  ausbeutung