Disney und v. Braun: Popularisierung der Raumfahrt

Erstellt 15.07.2009  Kategorien  Raumfahrt

Von Braun 1941 in PeenemündeGestern lief im ZDF eine Dokumentation über das Leben und Schaffen von Wernher von Braun. Der "Columbus des Weltraums" gehört sicherlich zu den umstrittenen Personen des letzten Jahrhunderts. Für die Realisierung des Menschheitstraums von der Eroberung des Weltraums ging er buchstäblich über Leichen. Für den Bau der ersten funktionstüchtigen Rakete der Welt, der A4 (Aggregat 4) schmiß er sich den Nazis an den Hals, die mit seiner Erfindung natürlich nicht einen Mondflug planten, sondern mit dieser Rakete europäische Städte beschossen (V2: Vergeltungswaffe 2). Neben diesen Opfern verloren bei der Serienproduktion der Raketenbombe im thüringischen Mittelbau Dora tausende Zwangsarbeiter unter schrecklichsten Bedingungen ihr Leben. Schlimm genug, aber von Braun hat zeitlebens eine Verantwortung hierfür zurückgewiesen. Offenbar hielt er diese Opfer für die Realisierung seines Traums für tolerierbar.

Walt Disney Treasures: TomorrowlandSehr wahrscheinlich hätte sich jedoch die Raumfahrt im vergangenen Jahrhundert ohne von Braun und seine Gruppe aus Peenemünde gänzlich anders entwickelt. Sicherlich wäre man auch ohne ihn auf dem Mond gelandet - eben dann nur deutlich später. Faszinierend ist, daß sich nach dem Krieg nur wenige im Westen für seine dunkle Vergangenheit interessierten. Das lag sicherlich auch daran, daß von Braun die Massen von seinen Ideen zu begeistern wußte. So veröffentlichte er zusammen mit anderen Autoren in den frühen 1950er Jahren Artikel im amerikanischen Magazin Collier's Weekly. Sie wurden von Chesley Bonestell illustriert und begeisterten viele Leser für die Raumfahrt. Seine guten Kontakte zu Walt Disney ermöglichten es ihm überdies, das Medium Film für die Bewerbung seiner Vorhaben zu nutzen. Disney produzierte drei Filme über Raumfahrt, in denen von Braun seine Konzepte präsentiert. Ausschnitte dieser Filme findet man (lizenzrechlich sicherlich fraglich) auf Youtube. Diese Filme richten sich sicherlich nicht nur an Kinder und Jugendliche, sondern auch an die Eltern. Die Ausschnitte haben mich einigermaßen positiv überrascht. Viele alte Disney-Produktionen wurden ja zudem vor einigen Jahren in einer DVD-Reihe "Walt Disney Treasures" veröffentlicht, darunter auch die drei besagten Filme "Man in space", "Man and the moon" und Mars and beyond". Das habe ich zum Anlaß genommen, bei eBay die betreffenden DVDs zu erstehen. Hoffentlich haben sie tatsächlich den Regionalcode 0, damit ich mir die DVDs auch auf meinem europäischen Player anschauen kann ...

Tags  mond,  raumfahrt,  von braun,  disney