Wernher von Braun: Visionär, Mörder und Volksheld

Erstellt 08.12.2013  Kategorien  Raumfahrt

Wernher von Braun ist schon eine faszinierende Person. Seine Obsession, den Weltraum zu erobern war stärker als sein Gewissen. Im 2. Weltkrieg kollaborierte er vorbehaltlos mit den Nazis, um seine Träume zu verwirklichen. Hierbei nahm er wissentlich den Tod tausender Zwangsarbeiter in den V2-Werken in Mittelbau/Dora in Kauf.
Auf der anderen Seite war er ein mutiger Visionär und begnadeter Wissenschaftler. Zudem gelang es ihm stets, die Politik und Öffentlichkeit für seine Ideen zu begeistern. Und es ist von Brauns Verdienst, unter dem Eindruck eines aus heutiger Sicht atemberaubenden Zeitdrucks ein Team von tausenden Spezialisten zu orchestrieren, um die Mondlandung zu realisieren.

[Ganzer Artikel]

Tags  raumfahrt,  apollo,  wernher von braun

Erste erfolgreiche 3D-Positionsbestimmung mit Galileo

Erstellt 14.03.2013  Kategorien  Raumfahrt

Schon Vorgestern, am 12. März 2013 erfolgte die erste 3D Positionsbestimmung mit Europas satellitengestützten Positionierungssystem Galileo. Wissenschaftler am ESA Standort ESTEC in den Niederlanden haben die Messung durchgeführt. Aktuell besteht das Galileo Raumsegment aus lediglich vier Satelliten, weshalb die Genauigkeit auch nur 10 bis 15 Meter betrug. Allerdings befinden sich derzeit weitere Satelliten beim deutschen Raumfahrtkonzern OHB in Bremen in Bau. Bis Ende 2014 sollen 18 Satelliten in den Orbit verbracht und erste operationelle Dienste angeboten werden. Dann können auch "normale Nutzer" das Galileo-System für die Navigation verwenden. Am Ende umfaßt das System 30 Satelliten, also ähnlich viel wie beim amerikanischen NAVSTAR-GPS, von welchem sich Europa und andere beteiligte Staaten unabhängig machen möchte.


(Link)

[Ganzer Artikel]

Tags  raumfahrt,  satellit,  gps,  galileo

NASAs Rover Curiosity auf dem Weg zum Mars

Erstellt 04.08.2012  Kategorien  Raumfahrt

Übermorgen ist es soweit: Der NASA-Rover Curiosity, Teil der Mission Mars Science Laboratory soll auf dem Mars landen. Schade, daß die Landung kein Lebewesen live miterleben wird. Falls sie erfolgreich ist, wird sie spektakulär sein, wie folgende Animation der NASA zeigt:

(Youtube-Link)

Auf den letzten Metern wird der Rover - wenn alles klappt - mit Hilfe einer raketen-getriebenen Abstiegsstufe auf dem Marsboden abgesetzt. Bei früheren Rover-Missionen wurde hierfür bspw. ein überdimendionaler Airbag-Cocon eingesetzt.

Beeindruckend ist auch die Größe von Curiosity im Vergleich zu früheren Rovern der NASA, was folgendes Bild der NASA verdeutlicht:

Diverse Mars-Rover der NASA im Größenvergleich

 

Auf dem Bild fällt auch auf, daß Curiosity nicht mehr über Solarzellen mit Energie versorgt wird, sondern der Rover führt eine Radionukleidbatterie mit, die einen Einsatz auch unabhängig von Sonneneinstrahlung ermöglicht.

Die Landung auf dem Mars ist für den 6. August 2012 um etwa 07:30 MESZ vorgesehen. Good Luck, NASA!

 

[Ganzer Artikel]

Tags  raumfahrt,  nasa,  mars,  rover,  curiosity

Space Shuttle: Ist das Konzept des wiederverwendbaren Raumtransporters tot?

Erstellt 17.04.2011  Kategorien  Raumfahrt

 

Space Shuttle Atlantis bei der Landung

 

Irgendwann Mitte dieses Jahres wird der letzte Space Shuttle Flug erfolgen - ziemlich genau 30 Jahre nach dem Erststart. Wird es in Zukunft keine wiederverwendbaren Raumtransporter geben? Ist das Konzept tot?

Auf Deutschlandfunk gabe es hierzu heute ein sehr interessantes Feature zu diesem Thema, welches Ihr hier nachhören könnt. Um es vorwegzunehmen: Es gibt interessante Forschungsansätze - unter anderem aus Deutschland. Aber ein Shuttle2 wird es kurzfristig nicht geben.

 

[Ganzer Artikel]

Tags  raumfahrt,  weltraum,  space shuttle,  all

TerraSAR-X und TanDEM-X als Doppelstern

Erstellt 16.01.2011  Kategorien  Raumfahrt

DLR -- TerraSAR-X und TanDEM-X

Bild: DLR

 

Heute abend habe ich ein beeindruckendes Himmelsschauspiel gesehen: Die beiden deutschen Schwester-Satelliten TerraSAR-X und TanDEM-X im Formationsflug. TerraSAR-X wurde im Jahr 2007 gestartet und kartiert die Erdoberfläche mit einem Radar-Instrument. Mitte 2010 folgte der fast baugleiche TanDEM-X nach. Beide Satelliten haben fast identische Orbits, so daß sie einen Formationsflug mit einem gegenseitigen Abstand von nur rund 350 Metern absolvieren. Durch synchrone Aufnahmen von beiden Satelliten aus läßt sich ein sehr genaues Höhenmodell der Erdoberfläche erstellen.


Doch nun zurück zum heutigen Himmelsspektakel. Ein Kollege von mir - seines Zeichens Projektleiter bei TanDEM-X - meint vor kurzem, daß man beide Satelliten mit bloßem Auge als vorbeiziehende Lichtpunkte über den Nachthimmel sehen kann. Das habe ich zunächst nicht geglaubt, aber mich heute abend eines Besseren belehren lassen!

 

[Ganzer Artikel]

Tags  raumfahrt,  terrasar-x,  auge,  radar,  tandem-x,  doppelstern,  heavens above,  andromeda,  pegasus,  scheinbare helligkeit,  satelliten,  astronomie

[Nächste Seite]