XUM1541: Dateien zwischen Linux und C64 austauschen

Erstellt 31.01.2016  Kategorien  Hardware

Fertiger XUM1541-Adapter
Fertiger XUM1541-Adapter zum Anschluß eines Commodore Disketten-Laufwerks über USB

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Dateien zwischen einem über 30 Jahre alten Commodore 64 (C64) und einem modernen Linux-Computer auszutauschen. Ich möchte in diesem Artikel eine besonders einfache und preisgünstige Variante vorstellen, die ich selbst zuhause realisiert habe. Sie besteht darin, mittels eines preisgünstigen Mikrocontroller-Boards einen Adapter zu bauen, um ein Commodre 5.25" Disketten-Laufwerk über USB an einen modernen Linux-Computer anzuschließen. Solche USB-basierten Adapter sind unter der Bezeichnung XUM1541 bekannt.

[Ganzer Artikel]

Tags  linux,  c64,  retro,  1541,  diskette

Astrofotografie mit der Digitalkamera - Etwas Theorie

Erstellt 08.06.2014  Kategorien  Software,  Astronomie

Sternfeldaufnahme
Digitale Sternfeldaufnahme der Umgebung um die Leier, gerechnet aus 20 Einzelaufnahmen je 15 Sekunden.

Als Jugendlicher habe ich mich sehr für Astronomie interessiert. Ich hatte damals eine "geerbte" analoge Spiegelreflexkamera und habe eine ganze Reihe einfacher Sternfeldaufnahmen gemacht, in dem ich mit der nicht nachgeführten Kamera vom Stativ aus aufgenommen habe. Schon mit diesem vergleichsweise einfachen Setup ohne Teleskop kann man sehr beeindruckende Bilder schießen. Mit dem Studium und dem Umzug in eine lichtverschmutzte Stadt ist dieses Hobby eingeschlafen. Inzwischen habe ich eine digitale Spiegelreflexkamera und mal wieder Lust, die eine oder andere Aufnahme des Sternenhimmels zu machen - so wie früher. In diesem Artikel möchte ich ein paar hilfreiche Konzepte und Begriffe einführen. In späteren Artikeln sollen dann praktische Beispiel folgen.

[Ganzer Artikel]

Tags  linux,  astrofotografie,  imagemagick

Fehlender Speicherplatz bei Linux-Partitionen?

Erstellt 31.03.2014  Kategorien  Software

Informationen über die Speicherplatznutzung auf den Partitionen eines Linux-Systems erhält man mit dem Kommandozeilen-Tool df (Disk Free) aus den GNU Core Utils. Bei mir sieht die Ausgabe in etwa so aus:

jan@think ~> df -H
Dateisystem Größe Benutzt Verf. Verw% Eingehängt auf
/dev/mapper/fedora_think-root 19G 8,0G 9,6G 46% /
...

Na, fällt Euch was auf? Nein? Also, mich hat das schon immer gewundert, nur habe ich mich bislang nicht getraut, zu fragen. Das habe ich jetzt gemacht, und eine aufschlußreiche Antwort erhalten.

[Ganzer Artikel]

Tags  linux,  partition,  df,  speicherplatz

Fish shell

Erstellt 23.03.2014  Kategorien  Software

Vor einiger Zeit bin ich von der Bourne-again Shell (bash) zu fish gewechselt. Fish ist eine sehr benutzerfreundliche Shell, die mit einigen wirklich nützlichen Features aufwartet. Die Kommandozeile ist farbig. Falsch eingegebene/nicht existente Befehle erscheinen rot, korrekte Befehle blau. Standardmäßig erfolgt Auto-Vervollständigung, usw. Weitere Features sind auf der Webseite beschrieben.

[Ganzer Artikel]

Tags  linux,  perl,  shell,  fish

Linux: Datei vor versehentlichen Löschen schützen

Erstellt 16.12.2013  Kategorien  Software

Auf der künftigen Linux-Kiste meiner Kinder wollte ich eine Datei (eine Verknüpfung auf dem Desktop) vor dem versehentlichen Löschen schützen. Die Suchmaschine meines geringsten Mißtrauens bot mir für das Dateisystem ext* das Tool chattr an. Mit einem

$ sudo chattr +i test.txt

wird die Datei auf nur-lesen und unlöschbar gesetzt. Mit dem Schalter -i kann diese Aktion wieder rückgängig gemacht werden. Mit dem Befehl lsattr lassen sich die Attribute für Dateien und Ordner anzeigen. lsattr arbeitet hierbei ähnlich wie der ls-Befehl (Wildcards, etc.).

[Ganzer Artikel]

Tags  linux,  datei,  ext,  löschen

[Nächste Seite]