Notification Service für Updates von GARMIN GPS-Empfängern

Erstellt 04.01.2013  Kategorien  Software

In der Vergangenheit habe ich ja schon mehrfach im Blog Artikel zu dem Problem geschrieben, GARMIN GPS-Geräte als Linux-User updaten zu können. Die entsprechende Software WebUpdater von GARMIN läuft nur unter Windows und Mac. Ein Work-Around ist, sich direkt die GCD-Dateien für sein jeweiliges Gerät herunterzuladen und manuell den GPS-Empfänger zu updaten. Dazu muß man aber wissen, daß überhaupt ein Update verfügbar ist und wie man an die Datei kommt. Zur Lösung des letzteren Problems habe ich nun ein Perl-Skript geschrieben, der einen Twitter-Account mit Nachrichten zu anstehenden Updates füttert. So können möglicherweise auch andere profitieren.

[Ganzer Artikel]

Tags  perl,  update,  geocaching,  gps,  garmin,  twitter

Firmware-Updates bei Garmin ohne WebUpdater

Erstellt 26.09.2012  Kategorien  Geocaching

Garmin eTrex Legend (li) und Dakota 20 (re)


Für ein Update der Software in seinen GPS-Geräten bietet der Hersteller Garmin ein Programm namens WebUpdater an. Diese Software wird leider nur für die Betriebssysteme Windows und Mac angeboten. Freunde des Linux-Betriebssystems müssen deshalb jedoch nicht auf Updates verzichten. Alternativ kann man sich die Geräte-Software auch von dieser Garmin-Webseite als Datei herunterladen. Ggf. muß die Datei noch entpackt werden (selbstextrahierende EXE-Dateien können nach dieser Anleitung mit dem Tool 7z entpackt werden). Wenn Ihr dann eine Datei mit der Endung GCD zur Verfügung habt, muß diese Datei zunächst in gupdate.gcd umbenannt und in das Verzeichnis /GARMIN des GPS-Geräts (nicht auf die Speicherkarte) kopiert werden. Wenn Ihr dann das Gerät vom PC trennt und startet, wird das Update eingespielt. Danach empfiehlt sich ein erneuter Neustart.

Es gibt jedoch noch ein paar Dinge zu erwähnen:

Ich würde mir wünschen, Garmin würde seine Seite zum Download der Geräte-Software besser pflegen. So könnte auch die wachsende Zahl der Linux-User ihre Garmin-Geräte komfortabler updaten. Neben den aktuellen Versionen sollte auch ein Download früherer Versionen möglich sein. Manchmal schleicht sich ja auch ein Bug ein oder ein heißgeliebtes Feature wird verschlimmbessert. In einem solchen Fall könnte man ein Downgrade der Geräte-Software durchführen.

[Ganzer Artikel]

Tags  update,  gps,  garmin,  firmware

Horror Ubuntu-Update

Erstellt 30.04.2011  Kategorien  Software

Ubuntu 11.04

 

Ich weiß nicht, was ich falsch mache: Ubuntu-Updates enden meistens in einer Katastrophe. Beim Update von 10.04 auf 10.10 (wegen Firefox 4.0) war es nicht das Update selbst, sondern das Real Flash Player Plugin, daß meinen Rechner regelmäßig zum Einfrieren brachte. Außerdem funktionierte der Stand-by und der Suspend nicht mehr. Das Update von 10.10 auf 11.04 habe ich über Nacht laufen lassen. Am nächsten Morgen tat sich auf dem Bildschirm gar nichts, und es war auch keine Tastatureingabe möglich. Ein Reboot offenbarte lediglich, daß das Update nicht vollständig durchgeführt wurde.

Also habe ich die Kiste komplett neu installiert. Dann der Schock: Nach dem ersten Booten hat Ubuntu meine home-Partition nicht eingebunden. Das war der Punkt, wo ich Panik bekommen habe! Denk nach, denk nach! Ach ja, das home ist ja verschlüsselt! Das ließ sich dann relativ leicht reparieren. Man rettet sich per STRG+ALT+F1 auf eine Konsole und installiert mit einem

apt-get install ecryptfs-utils

die Utilities für verschlüsselte Dateisysteme nach. Dann ein Reboot und bei mir hing der Rechner das home auch gleich ein!

So nach und nach muß ich jetzt händisch alle meine liebgewonnen Programme nachinstallieren sowie Konfigurationsänderungen vornehmen, die durch die Neu-Installation verlorengegangen sind.

 

[Ganzer Artikel]

Tags  linux,  update,  ubuntu,  verschlüsselung,  ecrypt-utils,  home

Joomla 1.6 verfügbar

Erstellt 11.01.2011  Kategorien  Software

 

Joomla 1.6 erschienen

Joomla, das Content Management System auch hinter diesem Blog, ist heute in der Version 1.6 erschienen. Es sei von Grund auf neu geschrieben und bietet eine Reihe neuer Features. Derzeit ist Joomla 1.6 nur in der englischen Version verfügbar. Sobald die deutschen Sprachpakete verfügbar sind, werde ich eine Testmigration auf meinem Home-Server machen. Wenn das erfolgreich ist, werde ich dieses Blog auf 1.6 updaten.

 

[Ganzer Artikel]

Tags  nas,  update,  joomla 1.6,  home server,  content management system

Odyssee durch die Linux-Distros

Erstellt 26.07.2010  Kategorien  Software

Für einen Nistkasten mit Video-Überwachung (bisheriges Modell) habe ich mir ein kleines Mini-ITX-Board (VIA EPIA M10000) angeschafft und wollte dies nun mit einem kompakten Linux bespielen. Da ich auf dem Board keine Festplatte, sondern nur eine 4GB Compact Flash Speicherkarte für das Betriebssystem zur Verfügung habe, kommt eh nur ein Grundsystem ohne X-Server und graphischem Schnickschnack in Frage. Die erste Wahl fiel auf die Distro Debian, welches sich auch problemlos installieren ließ und mit dem Apache Webserver nur etwa 600 bis 700 MB belegte. Leider war der Kernel etwas alt.

Nun ist ja seit einigen Tagen OpenSUSE 11.3 draußen, und so habe ich das Board erneut bespielt. Da habe ich anschließend nicht schlecht gestaunt: Das reine Grundsystem frißt schon mal über 2 GB! Ich wußte gar nicht, wieviel Speicher diese ganzen SUSE-Goodies wie YaST, AppArmor, SUSEFirewall und Co belegen! Wenn dann auch noch die Kernel-Quellen mit ca. 500 MB hinzukommen, ist der Platz auf der Speicherkarte weg! Fazit: SUSE sofort wieder runter!

Es ist ja nicht so, daß es nicht noch weitere Distros von Linux gibt - also habe ich Fedora ausprobiert. Das war allerdings auch sehr ernüchternd: Erst einmal muß man beim Booten starke Nerven beweisen, da das Laden der RAM-Disk (initrd.img) gefühlte Stunden dauert. Dann will er den Kernel laden und schmiert schon hier mit einem Kernel Panic ab. Für die Tonne! Ich hab auch keine Lust, alle Milliarden Kombinationen von Boot-Parametern auszuprobieren und werde aus dem Fehler-Log auch nicht schlau. Aber nicht nur das: Beim anschließendem Booten verweigert er das Lesen vom CD-ROM Laufwerk! Erst nach einem "Netzstecker raus, Netzstecker rein" konnte ich wieder von CD booten.

So ist ein ganzer Abend sinnlos verstrichen. Jetzt ist wieder das schlanke Debian drauf. Werde wohl nicht umhin kommen, ein Kernelupdate zu machen. Habe das seit bestimmt 10 Jahren nicht mehr gemacht. Mal schauen ...

 

[Ganzer Artikel]

Tags  linux,  opensuse,  booten,  vogelhaus,  update,  nistkasten,  mini-itx,  debian,  fedora,  distribution