ESA will auf dem Mond landen

Erstellt 17.09.2010  Kategorien  Raumfahrt

Gestern hat die europäische Raumfahrtagentur ESA einen Vertrag mit dem deutschen Ableger von EADS Astrium über eine sog. "Phase B1-Studie" für einen Mondlander unterschrieben (Artikel auf der ESA-Seite). Die ESA hatte ja bereits eine Mission, die den Mond besuchte - SMART-1. Während SMART-1 vor fast genau 4 Jahren bewußt auf der Mondoberfläche zerschellte, soll die jetzt avisierte Raumsonde auf dem Mond landen. Der europäische Lunar Lander soll der erste Schritt auf dem Weg einer bemannten Mondlandung durch ESA-Astronaueten sein. Allerdings wird im Rahmen der nun startenden 18-monatigen Phase noch keine Raumsonde gebaut.

Folgendes ESA-Video demonstriert die langfristige Strategie, in die die Lunar Lander Mission eingebettet ist.

{mp4remote}http://download.esa.int/mpeg/Moonlander_Programme_Sept_2010_PAL_H264.mp4{/mp4remote}

 

[Ganzer Artikel]

Tags  mond,  eads,  esa,  lunar lander,  smart-1

Astronauten in der ISS: schwerelos oder nicht?

Erstellt 12.02.2010  Kategorien  Raumfahrt

Nun mal nach längerer Zeit wieder ein wissenschaftlicher Artikel.

(Link)

Es ist schon etwas längerer her, da wurde ich gefragt, wie groß eigentlich die Schwerebeschleunigung auf Höhe der ISS und anderer erdnaher Satelliten ist. Nun kennt man ja viele Filme, die Astronauten in der ISS schwebend zeigen (s. Beispiel oben). Also ist es eigentlich naheliegend zu sagen, die Schwerebeschleunigung sei Null oder zumindest nahe Null. Klingt doch einleuchtend, oder?

[Ganzer Artikel]

Tags  physik,  mond,  raumfahrt,  astronaut,  satellit,  trägheit,  kraft,  beschleunigung,  scheinkraft,  iss,  planet,  inertialsystem

Deutsche Mondlandung

Erstellt 18.12.2009  Kategorien  Raumfahrt

Nachdem wir nun wissen, daß die Amerikaner nie auf dem Mond waren, waren es wohl die Deutschen, die unseren Erdtrabanten als erste betreten haben. Auch hierfür finden sich im Internet Beweise:

Auch ganz sehenswert ist folgendes Video.

 

[Ganzer Artikel]

Tags  mond,  raumfahrt,  neil armstrong,  apollo,  deutschland,  fake,  amerika,  buzz aldrin,  loriot

Alles Schwindel: Bemannte Mondlandung 1969 gab es nicht!

Erstellt 07.09.2009  Kategorien  Raumfahrt

a11_armstrong

40 Jahre lang wurden wir betrogen und belogen: Die bemannte Mondlandung im Sommer 1969 hat niemals stattgefunden! Niemand Geringeres als Neil Armstrong mußte dies - konfrontiert mit Beweisen des Verschwörungstheoretikers Ralph Coleman - eingestehen:

It only took a few hastily written paragraphs published by this passionate denier of mankind's so-called 'greatest technological achievement' for me to realize I had been living a lie, " said a visibly emotional Armstrong, addressing reporters at his home. "It has become painfully clear to me that on July 20, 1969, the Lunar Module under the control of my crew did not in fact travel 250,000 miles over eight days, touch down on the moon, and perform various experiments, ushering in a new era for humanity. Instead, the entire thing was filmed on a soundstage, most likely in New Mexico.

Vor den Augen mehrerer Journalisten nahm der sichtlich enttäuschter Armstrong Mondgestein, daß er über 40 Jahre aufbewahrte, und entsorgte diese Fälschungen im Müll.

Hihihi, so kann man es derzeit in einem Artikel auf der Internet-Seite The Onion lesen. Das es sich bei The Onion nun aber leider um eine Art Satire-Magazin handelt, ist nicht jedem Journalist aufgefallen. Und so hat es diese Meldung tatsächlich sogar bis in einige Printausgaben indischer Zeitungen geschafft! Da gab es anschließend peinliche Richtigstellungen.

 

[Ganzer Artikel]

Tags  mond,  verschwörung,  apollo,  mondlandungslüge,  ralph coleman,  zeitung

Hochauflösende LRO-Bilder der Apollo-Landestellen auf dem Mond

Erstellt 19.07.2009  Kategorien  Raumfahrt

 

LRO-Aufnahme der Apollo14-Landestelle

 

Gestern habe ich die Veranstaltung "Fly me to the moon" im Gasometer Oberhausen besucht. Zum 40. Jahrestag der ersten bemannten Mondlandung gab es dort Vorträge, Gesprächsrunden und amüsante Lyrik- und Theater-Einlagen. Im Rahmen eines diesen Vortrages wurden aktuelle Bilder von einer Kamera auf der US-amerikanischen Mond-Orbitermission LRO (Lunar Reconnaissence Oriber) präsentiert, welche die Landestellen der Apollo-Missionen zeigen. Obwohl es sich derzeit noch um nahezu unbehandelte Daten handelt, übertreffen sie in Auflösung und Detailreichtum alle bisherigen Aufnahmen des Mondes. Bspw. sieht man auf der Aufnahme der Landestelle von Apollo 14 tatsächlich das zurückgelassene Gestell der Mondlandefähre, Spuren, die die Astronauten bei Ihren Spaziergängen im Mondstaub zurückgelassen haben sowie Gerätschaften für wissenschaftliche Experimente. Aufnahmen weiterer Apollo-Landestellen findet man hier. Derzeit befindet sich LRO noch nicht im Zielorbit. In der operativen Phase der Mission sollen die Kameras Bilder mit einer Bodenauflösung von 0.5 Metern liefern. Dann sollen die Landestellen erneut aufgenommen werden, und diese Bilder werden noch mehr Details zeigen!

[Ganzer Artikel]

Tags  mond,  raumfahrt,  apollo,  oberhausen,  lro,  mondlandungslüge,  lroc

[Nächste Seite]