KeePassX mag keine symbolischen Links

Erstellt 14.02.2011  Kategorien  Software

Seit einiger Zeit setze ich für meine Paßwörter das Programm KeePassX ein. Dies ist gewissermaßen ein geschützter Container, in den man alle seine Paßwörter ablegen kann. Der Container ist verschlüsselt und mit einem Master-Paßwort gesichert. Ein tolles Feature ist die Auto-Type Funktion. Wird man von einem Programm oder einer Webseite nach den Zugangsdaten gefragt, drückt man eine spezielle Tastenkombination (bei mir STRG+ALT+A) und die Eingabefelder werden automatisch ausgefüllt. Vorher muß man KeePassX nur ein wenig trainieren, damit er dem jeweiligen Programm/der jeweiligen Anwendung die richtigen Zugangsdaten zuordnet.

Mein Paßwort-Datenbank liegt dabei in einer DropBox, damit ich von überall auf die Paßwörter zugreifen kann. Um auf meinen Rechner die Datenbank schnell zu erreichen, habe ich mir einen symbolischen Link auf meinem Desktop erstellt. Nun muß ich aber lernen, daß KeePassX mit Links nicht umgehen kann. Stattdessen wird der Link mit einer Kopie der Datenbank ersetzt. Bei mir hatte das zur Folge, daß die Paßwort-Datenbank nicht mehr aktuell ist. Jetzt habe ich den symbolischen Link (Linux: ln -s >Link-Name>) auf dem Desktop mit einem Start-Icon für KeePassX ersetzt, in welchem direkt auf die Datenbank in der DropBox verwiesen wird. Jetzt sollte die Datenbank in der DropBox stets auf dem aktuellen Stand sein.

 

[Ganzer Artikel]

Tags  dropbox,  auto-type,  paßwörter,  kennwörter,  verschlüsselung

KeePass für unterwegs

Erstellt 15.06.2009  Kategorien  Software

KeePass unter Windows MobileSeit einiger Zeit verwende ich für die Verwaltung meiner Kennworter das Programm KeePassX, mit dem ich hochzufrieden bin. Es entstand aus dem Open-Source-Projekt KeePass Password Safe, welches es allerdings nur für Windows gibt. Dagegen ist KeePassX für Windows, Linux und Mac erhältlich. Das ursprüngliche KeePass gibt es allerdings auch für meinen PocketPC mit Windows Moblie 5, und mit dieser Software lassen sich die in KeePassX erstellten Kennwort-Datenbanken einlesen und verändern. So habe ich zukünftig meine Kennwörter auch zur Verfügung, wenn ich keine Internetverbindung oder Computer zur Verfügung habe.

Die Kennwort-Datenbank in KeePass(X) wird mit einem Master-Kennwort geschützt. In der Datenbank kann man mehrere Kennwörter mit zusätzlichen Informationen wie Beschreibung, Nutzername, URL, usw. ablegen und auch sehr übersichtlich in Gruppen sortieren. Außerdem enthält KeePassX einen umfangreich konfigurierbaren Kennwort-Generator.

Meine Kennwort-Datenbank liegt in einem DropBox-Folder, den ich mit allen meinen Rechnern synchronisiere. Leider gibt es derzeit noch keinen DropBox-Client für Windows Mobile (ist aber angekündigt). Dann könnte ich die Datenbank auf dem PocketPC mit der stets aktuellen aus der DropBox synchronisieren. Das muß ich jetzt noch händisch machen. Allerdings habe ich vorgesehen, KeePass auf dem PocketPC nur "im Notfall" zu verwenden.

 

[Ganzer Artikel]

Tags  linux,  computer,  windows,  windows mobile,  keepass,  dropbox,  kennwort,  software