Toll: Der neue Perso

Erstellt 16.12.2010  Kategorien  Buntes

Dauerbrenner hier im Blog: der neue ePerso. Jetzt gibt es von Alexander Lehmann ein neues Video zum Thema für NDR extra3:

(Link)

Gefunden auf Caschys Blog.

 

[Ganzer Artikel]

Tags  rfid,  personalausweis,  alexander lehmann,  eperso,  extra3,  ndr

Holpriger Start des ePersos [Updated]

Erstellt 01.12.2010  Kategorien  Politik

ePerso, Quelle: BMI, gemeinfrei

Bildquelle: BMI, gemeinfrei

 

Heise berichtet heute über den holprigen Start des neuen ePersos: Sicherheitslücken im ePerso und der AusweisApp, Produktionsprobleme, und fehlende Online-Angebote. Hier zeigt sich mal wieder, daß es keine gute Idee ist, den Beta-Tester für "Innovationen" im IT-Bereich zu spielen. Mein alter Perso hält noch gut 5 Jahre. Bis dahin hoffe ich, daß die Kinderkrankheiten ausgemerzt sind, es vernünftige Software-Lösungen auch für Linux gibt und attraktive Online-Angebote verfügbar sind. Meine weiteren Artikel zum neuen Perso könnt Ihr hier lesen.

Update 22.12.2010: Auch mit den Änderungsterminals (ÄNTE) in den Bürgerämtern gibt es Probleme, wie heise berichtet. ePerso: Pleiten, Pech und Pannen ...

 

[Ganzer Artikel]

Tags  sicherheit,  heise,  personalausweis,  eperso,  ausweisapp

ChipAXXS: Das Auslesen von RFID-Transpondern unterdrücken

Erstellt 27.11.2010  Kategorien  Buntes

 

ChipAXXS

Über die Sicherheitsrisiken des neuen ePersos habe ich ja schon Beispiel: Hamburger Flughafen). Leider gibt es meines Wissens keine Transponder, bei denen man die RFID-Funktionalität auf Wunsch irgendwie deaktivieren könnte - bspw. über eine Art Schalter.

Im Web bin ich jetzt auf ein Produkt namens ChipAXXS aufmerksam geworden, mit dem man die RFID-Kommunikation zwischen Lesegerät und eigenem Transponder unterdrücken können soll. ChipAXXS gibt es als Aufkleber für die RFID-Frequenzen 13,56 MHz und 125 kHz, und kann bspw. direkt auf den Transponder oder eine Schutzhülle aufgeklebt werden. Einige dieser Aufkleber haben einen Schalter. Erst wenn dieser Schalter gedrückt wird, kann ein Lesegerät mit dem Transponder kommunizieren. Folgendes Video demonstriert die Funktionsweise bei einem Zutrittskontrollsystem:

(Link)

Wie das genau funktioniert, ist nicht weiter beschrieben. Jedenfalls verfügen die Aufkleber wie übliche Transponder über eine Antenne und Elektronik. Möglicherweise "müllt" ChipAXXS einfach den Äther auf der jeweiligen RFID-Frequenz voll, so daß die Kommunikation zwischen Lesegerät und Transponder gestört wird. Ein kundiger Leser dieses Artikels (Kommentar unten) sagt, daß der Chip in dem Aufkleber die Energie der Welle des Lesegeräts absorbiert, so daß nicht mehr ausreichend Energie für den eigentlichen, auszulesenden RFID-Transponder übrigbleibt. Hierzu muß man wissen, daß die meisten RFID-Transponder passiv funktionieren: Sie verfügen über keine eigene Energieversorgung (also z.B. Batterien), sondern speisen ihre Elektronik allein aus der Energie der elektromagnetischen Welle, die das Lesegerät aussendet. Vielen Dank für die Erklärung!

 

[Ganzer Artikel]

Tags  rfid,  personalausweis,  eperso,  chipaxxs,  transponder,  lesegerät

Neue Schwachstelle im ePerso entdeckt [Updated]

Erstellt 22.09.2010  Kategorien  Politik

ePerso, Quelle: Wikipedia

Bildquelle: BMI, gemeinfrei

Über den neuen elektronischen Personalausweis (ePerso), der ab dem 01.11.2010 ausgegeben wird, habe ich in diesem Blog ja schon mehrfach berichtet (hier). Jetzt ist eine neue Schwachstelle entdeckt worden. Nach einem Bericht des WDR-Magazins "Bericht aus Brüssel" haben Hacker die PIN ändern und die digitale Signatur knacken können. Der Beitrag wird am heutigen Mittwoch, den 22.09.2010 ab 21:55 gesendet und ist auch auf Youtube verfügbar. Schaue ich mir auf jeden Fall an!

Update: Okay, alles nicht so schlimm! Hört Euch den Innenminister an:

(Link)

Tolles Zitat auf der Youtube-Seite zum Video:

"Irgendwelche Politiker mögen immer irgendwas intelligentes zum Thema IT-Sicherheit sagen können, aber ihre Inkompetenz steht nicht in Frage."

 

[Ganzer Artikel]

Tags  bmi,  personalausweis,  eperso,  digitale signatur,  pin,  hacker,  wdr,  bericht aus brüssel,  de maiziere,  innenminister