Video vom Lost Place Cache "Stadt im Wald"

Erstellt 29.07.2011  Kategorien  Geocaching

Groundspeak, die Firma hinter dem Portal geocachig.com hat vor einiger Zeit eine Tour durch einige europäische Länder - darunter Deutschland - gemacht. Ziel war es, einen Einblick in die Caching-Szene der jeweiligen Länder zu bekommen. Nach Meinung von Groundspeak gibt es bspw. in Deutschland eine sehr aktive Geocaching-Community und ein dichtes Netz an Geocaches. Eine Spezialität der Deutschen seien ihre "Lost Place Caches" (LPC), also Geocaches an verlassenen Orten wie Bunkern oder verfallenen Häusern. Ein Interview zu den Hintergründen und weiteren Erfahrungen der Reise könnt Ihr auch in der Folge 327.0 von PodCacher nachhören.

Ein Paradebeispiel für einen LPC ist "Stadt im Wald", ca. 50 km nördlich von Berlin, mitten in der brandenburgischen Pampa. Dabei handelt es sich um eine ausgedehnte ehemalige Kaserne der Roten Armee. Die Groundspeak-Leute haben eine Gruppe deutscher Geocacher begleitet, als sie diesen tagesfüllenden Multi gemacht haben. Ein paar Eindrücke haben Sie in folgendem - sehr beeindruckenden - Video festgehalten. Achtung: Das Video enthält eine ganze Reihe von Spoilern, also Hinweisen zum Finden der Verstecke. Wer die nicht sehen möchte, sollte sich das Video nicht ansehen! Allerdings habe ich in einem Kommentar auf der Seite des Geocaching-Podcasts Dosenfischer gelesen (link s. unten), daß der Owner von "Stadt im Wald" eh vorgesehen hat, einige Stationen umzuarbeiten.

(Link)

Gefunden auf dosenfischer.de.

[Ganzer Artikel]

Tags  geocaching,  podcacher,  dosenfischer,  groundspeak,  lost place cache,  stadt im wald

Garmin bringt neue eTrex-Geräte raus [Updated]

Erstellt 09.06.2011  Kategorien  Geocaching

Seit etwas mehr als einem Jahr bin ich begeisterter Anhänger des Geocachings. Geocaching ist ein weltweit verbreiteter Outdoor-Sport; eine Art moderne Schatzsuche bzw. Schnitzeljagd mit GPS. Ebenso lange nenne ich ein gebrauchtes Garmin eTrex Legend mein Eigen.

 

Überwiegend bin ich mit dem Legend sehr zufrieden - bei den meisten Caches ist es auch ausreichend. Mein Cacher-Kollege Stromdieb hat ein eTrex H. Da finde ich ja die Bedienung etwas komisch - aber der GPS-Empfänger selbst ist 'ne Wucht! Mit meinem Legend sieht man im Wald vor lauter Bäumen die GPS-Satelliten nicht mehr. Geocachen im Wald mit dem Legend ist echt ätzend! Das eTrex H läßt sich durch die Bäume nicht beeindrucken und erzielt im Wald beeindruckend genaue Ergebnisse. Das macht schon wirklich neidisch ...

 

Doch Rettung naht, wie ich im aktuellen Podcacher Podcast gehört habe! Derzeit hauen ja eine ganze Reihe Hersteller neue GPSr auf den Markt. Nun hat sich auch Garmin entschlossen, die bei Geocachern äußerst erfolgreichen eTrex-Geräte neu aufzulegen. Es wird 3 neue eTrex-Geräte geben.

 

Neue Garmin eTrex Serie

Bildquelle: Garmin

 

Vermutlich haben alle Geräte einen USB-Anschluß, da man sonst ja nicht die Listings für das Paperless Caching auf das Gerät laden kann. Ab dem dritten Quartal 2011 sollen die Geräte im Handel erhältlich sein. Das 10er geht ab 120 $ los, das 30er soll 300 $ kosten. Das 10er soll 149 €, das 20er 199 € und das 30er 249 € kosten. Ich glaube, da werde ich schwach.

 

Update: Laut navifacts.de soll es die neuen eTrexe schon ab Ende August 2011 geben. Dort auf der Seite findet man auch technische Spezifikationen der Geräte.

Update 2: Navigation-Professionell konnte die Geräte auf einer Messe testen. Offenbar sollen die Empfänger GLONASS und das geplante GALILEO unterstützen. Die verlinkte Seite enthält auch Bilder vom 20er. Auf der Rückseite befindet sich eine Schiene, die offenbar mit der vom Dakota, Oregon und GPSmap60 identisch ist. Die neuen eTrexe sind etwa genauso groß wie das Garmin Dakota 20, haben aber ein ein kleineres Display (2,2 statt 2,6 Zoll).

 

[Ganzer Artikel]

Tags  geocaching,  gps,  podcacher,  garmin,  etrex,  legend

Navigationssystem anno 1920

Erstellt 13.04.2011  Kategorien  Buntes

Seit einiger Zeit höre ich den Geocaching-Podcast PodCacher, der wöchentlich von einem Geocacher-Ehepaar aus Californien produziert wird. In der letzten Folge (314.0) wurde ein Navigationssystem aus den 1920ern vorgestellt, welches ich Euch nicht vorenthalten möchte:

Frank Jacobs -- Strange Maps

Bildquelle: Frank Jacobs Blog "Strange Maps" on BigThink

Stark was? Man legt in das Uhr-ähnliche Ding, welches man am Handgelenk trägt, eine Rolle für die zu fahrende Route ein. Während der Fahrt dreht man die Rolle an den kleinen Kurbeln weiter. Bislang habe ich nicht herausgefunden, ob das Ding auch TMC unterstützt Wink.

[Ganzer Artikel]

Tags  geocaching,  gps,  podcast,  navigationssystem,  podcacher,  tmc