Einträge über firefoxbrowserdatenschutzflashcookies

Mein Browser macht Keks-Diät

Kekse CC-BY-SA: Absinthe

Bild CC-BY-SA 3.0 Absinthe

 

Auch ich lerne in Sachen IT-Sicherheit ständig dazu. Durch einen SPIEGEL-Artikel aufmerksam gemacht, habe ich mal nachgeschaut, wieviele Cookies sich in meinem Browser befinden ... und bin fast vom Stuhl gefallen! Was sich da alles so ansammelt, unglaublich! HTTP-Cookies (Wikipedia, techfacts) sind kleine Textdateien. Webseiten, die man besucht, können diese anlegen und dort Informationen speichern, die später wieder ausgelesen werden kann. Das kann ganz nützlich sein, z.B. bei Warenkörben in Online-Shops oder benutzerspezifischen Einstellungen bei Websites. Eine Webseite kann einen Internet-User anhand eines Cookies wiedererkennen, obwohl sich zwischenzeitig die IP-Adresse geändert hat. Ein spezielles Cookie kann grundsätzlich nur innerhalb einer Domain geschrieben und gelesen werden; eBay hat also keinen Zugriff auf meine Amazon-Cookies und umgekehrt. Spezielle Werbeanbieter im Internet, die auf vielen Webseiten eingebunden sind, nutzen Cookies allerdings, um Interessens-Profile von Nutzern über Webseitengrenzen hinweg zu erstellen (Tracking-Cookies). So ist es auch zu erklären, warum auf mehreren Webseiten plötzlich Werbebanner mit Angeboten aus "Deiner Region" erscheinen.

 

Weiterlesen…